Geschaffenen Wohlstand auch im Alter noch genießen

Vergangene Woche habe ich von einer ganz lieben Kundin von meiner früheren Arbeit eine Nachricht bekommen, in der sie mir geschrieben hat, dass sie über 2 Jahre lang ihre Mutter betreut hat, bevor sie nun in ein Pflegeheim gekommen ist.

Und das hat mich zu der Frage gebracht:

  • Was können wir tun, um einer gewissen Pflegebedürftigkeit auszukommen?

Wie ich selbst bei meinen Großeltern miterlebt habe, sind vor allem die letzten Wochen eine sehr große Herausforderung in der Betreuung, gerade wenn die Pflege durch Angehörige zuhause erfolgt.

Mir hat diese Situation wieder einmal zu denken gegeben. Denn einerseits würde ich nicht wollen, dass meine Kinder mich krankheits- oder altersbedingt pflegen müssten. Andererseits stelle ich mir generell vor ein hohes gesundes Alter zu erreichen.

Inzwischen beschäftige ich mich seit über 8 Jahren mit den Themen „Ernährung“ und „Gesundheit“. Und auch wenn ich selbst noch so viel besser machen könnte, kann ich nur an alle appellieren einmal darüber nachzudenken.

  • Was ist es wert die Chance auf ein gesundes Älterwerden zu erhöhen?
  • Wie viel bzw. was sind wir bereit tagtäglich für uns zu tun?

Bei mir war es mit Anfang 30 so weit, dass sich endlich der Schalter umgelegt hat, durch den ich erkannt habe, dass die Gesundheit die Zukunftsoption Nummer 1 ist, um von unserem Leben qualitativ am meisten zu haben.

Trotz eines Rückschlages im Sommer 2015 – und die Schmerzen, die ich damals hatte, werden mir für immer in Erinnerung bleiben – hat sich durch ein paar kleine Veränderungen in meinen Lebensgewohnheiten bestätigt, welchen Unterschied das für die Vitalität ausmacht.

  • Denn was nützt es uns wirklich, wenn wir fürstlich leben, das Ganze aber nicht mehr richtig genießen können?

Abgesehen davon, dass wir uns wahrscheinlich eine bessere medizinische Versorgung leisten können, die halt lebensverlängernd wirkt, erhöht sich am Ende unsere Lebensqualität höchstwahrscheinlich nicht mehr.

  • Was sind deine Gedanken zum Thema Pflege?

Schreibe mir dazu gerne in den Kommentar. Ich freue mich sehr, wenn du meinen YouTube-Kanal abonnierst, dann bist du bereits am kommenden Sonntag über meinen neuen Beitrag informiert.

Ich wünsche dir inzwischen eine vitale Zeit.

Alles Liebe,

Stefan Josef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.